Das Rezeptbuch
 

Kaninchen in Rotweintopf 

Zutaten:

1 Kaninchen, 100 gr. fettes Schweinefleisch 200 gr. Zwiebeln, 100 gr. Speck (in dünne Scheiben geschnitten),
 250 gr. altbackenes Schwarzbrot, ca. 1 l herber Rotwein, 100 gr. Butter und 50 gr. Speck (klein geschnitten), 
4 – 6 Knoblauchzehen, 1 – 2 Lorbeerblätter, 10 Wacholderbeeren, 2 TL. Salz, 
1 TL. Weißer oder schwarzer Pfeffer




Zubereitung:

Vermengen Sie zuerst den Knoblauch mit zerdrückten Knoblauchzehen, Wacholderbeeren und Lorbeerblättern. 
Dann schichten Sie die gesalzenen und gepfefferten Kaninchenstücke in einem Steintopf und 
übergießen sie mit dem Rotwein. Decken Sie den Topf gut zu und lassen Sie die Kaninchenstücke 2 – 3 Tage marinieren. 
Erst dann rösten Sie Zwiebeln in Butter goldgelb und belegen den Boden des Schmortopfs mit Speckscheiben. 
Schichten Sie nun lagenweise zuerst ein paar Kaninchenstücke mit Zwiebeln und Schwarzbrot bestreut hinein, 
danach 1 Lage Schweinefleisch, und fahren Sie fort, bis alle Zutaten verbraucht sind. 
Dann übergießen Sie alles mit der durchgesiebten Rotweinmarinade und stellen den Schmortopf zugedeckt 
in das mittelheiße Rohr. Kaninchen im Rotweintopf soll nur langsam Garziehen. Rechnen Sie mit einer
Schmorzeit von ca. 2 Stunden. Nach dieser Zeit muss das Fleisch so weich sein,
dass man es mit dem Löffel zerteilen kann.

Beilagen:

Semmelknödel, Kartoffelknödel, breite Bandnudeln oder Spätzle

Vorbereitungszeit:

2 - 3 Tage

Zubereitungsdauer:

2 Stunden

zurück ins Rezeptbuch

  www.rassekaninchenzuchtverein-u35.de

back top